Home Wir über uns Hobbys Urlaub Länder der Welt Was ist neu Site Map Links Gästebuch

Startseite Zurück zum Lageplan

Bergbau im Muttental

Stollen Fortuna

Der Tagebruch (Graben) hinter dem Stollenmundloch zeigt den ehemaligen Verlauf des Stollens Fortuna. Der Stollen wurde 1742 im Flöz Geitling aufgefahren, das hier mit einer Dicke von 1,4 Metern zutage tritt.

von 1934 bis 1950 betrieb die Zeche Jupiter an mehreren Stellen im Muttental Nachlesebergbau. An dieser Stelle führte ein schräger (tonnlägiger) Schacht in die Tiefe. Die Bergleute bauten mit Pressluftmaschinen Kohlereste ab, die früher zur Sicherheit oder an ungünstigen Stellen stehengeblieben waren. An der teilweise noch vorhandenen Verladerampe wurde die Kohle aus dem Förderwagen auf Lastwagen gekippt.

stollen_fortuna.JPG (69586 Byte) muttental_14.JPG (44624 Byte)

 

Seitenanfang

Home - Wir über uns - Hobbys - Urlaub - Länder der Welt - Site Map - Was ist neu - Links - Gästebuch